STEP - Standard for the Exchange of Product Model Data

Das 3D Modellformat STEP (Standard for the Exchange of Product Model Data), welches nachfolgend erklärt wird, eignet sich für viele Schneidverfahren, wie zum Beispiel das Laserschneiden, jedoch auch für 3D Druckverfahren und Zerspanungsverfahren. Dateien im STEP Format können direkt zur Sofortpreiskalkulation in unserem Onlinekalkulator hochgeladen werden. Je nach Anwendungsfall werden die Besonderheiten des Formats in den folgenden Abschnitten beschrieben.


STEP Dateien für Schneidverfahren

Das wichtigste für den STEP Dateiupload bei fabrikado.com in Kürze. Bitte halten Sie diese Vorgaben unbedingt ein, um eine korrekte Verarbeitung im Bereich der Schneidverfahren zu gewährleisten.

  • Bauteil wurde über eine Blechfunktion konstruiert.
  • Bauteil kann abgewickelt werden.
  • Kein regulärer Vorlumenkörper hochladen.

Damit Ihr Biegeteil oder Blechteil sofort kalkuliert werden kann, muss Ihr Teil über die Blechfunktion Ihres CAD Programms erzeugt werden. Eine Kalkulation Ihrer STEP Datei für Schneidverfahren ist nicht möglich, sollte Ihr Teil als Volumenkörper konstruiert sein. In diesem Fall fehlen die passenden Blechparameter und eine Abwicklung, welche für die Kalkulation durchgeführt wird, ist nicht möglich. In den folgenden Abbildungen sehen Sie Beispiele für die Software SolidWorks.

Mittlerweile bieten einige CAD Programme die Funktion an, einen bestehenden Volumenkörper in ein Blechteil umzuwandeln. Hierbei kann ein beliebiges Bauteil von der Software in ein Blechteil konvertiert werden, sofern es die geforderten Bedingungen erfüllt. Diese Bedingungen entsprechen den weiter unten erwähnten Blechparametern. Sollten dennoch Probleme auftreten, können Sie uns gerne kontaktieren.

Bei allen verbreiteten CAD Programmen werden zur Erstellung die folgenden Parameter benötigt:

  • Blechstärke
  • Biegeradius
  • K-Faktor

Die meisten Programme fordern diese Parameter gleich zu Beginn der Konstruktion, andere erst nach Erstellen der Skizze. Ist Ihr Teil konstruiert, können Sie es über die Befehlsleiste zur Blechbearbeitung abwickeln lassen. Nur wenn diese Abwicklung fehlerfrei dürchgeführt werden kann, lässt sich das Teil in unserem Onlinekalkulator sofort bepreisen. Ein Beispiel für eine erfolgreiche Abwicklung sieht wie folgt aus:

Nachfolgend haben wir einige gängige CAD Programme aufgelistet und dabei aufgezeigt, wie man grundlegend eine Blechdatei korrekt erzeugt.

CAD Software Funktion
Catia (Dassault Systems) Start Mechanische Konstruktion Generative Sheetmetal Design
AutoCAD (Autodesk) Skizze zeichnen Bearbeitungsbereich „Blech“ aufrufen
Creo (PTC) Beim Start des Programms „Blech“ auswählen Skizze zeichnen und als Blech austragen lassen
Inventor (Autodesk) Neu Blech.ipt Skizze zeichnen Blech austragen lassen
SolidEdge (Siemens) Basisformelement generieren Platzieren einer Lasche
SolidWorks (Dassault Systems) Einfügen Blech Basis Blech
NX (Siemens) Neu erzeugen Blech

STEP Dateien für 3D-Druckverfahren

In unserem Onlinekalkulator können verschiedene 3D Druckverfahren für STEP Dateien ausgewählt werden. Sollte ein 3D-Druckverfahren ausgewählt werden, wird die STEP Datei automatisch in eine STL Datei umgewandelt. Zusätzlich haben Sie daher die Möglichkeit, das 3D Modell direkt als STL Datei hochladen.


STEP Dateien für Zerspanungsverfahren

Aktuell besteht keine Möglichkeit zur Sofortpreiskalkulation von Dreh- und Fräßteilen. Dennoch können Sie Ihre Dreh- und Fräßteile als STEP Datei in unserem Onlinekalkulator hochladen und eine Anfrage stellen. Wir erstellen Ihnen gerne innerhalb weniger Tage ein Angebot für die gewünschten Teile.


Das STEP Format in der Industrie

Das STEP Format (Standard for the Exchange of Product model data) ist sowohl herstellerunabhängig als auch weltweit standardisiert. Es dient einzig und allein dem Datenaustausch. Seitdem es international entwickelt wurde, kommt es in vielen technischen Anwendungen, wie z.B. dem Maschinenbau, der Elektrotechnik, der Architektur oder dem Bauwesen zum Einsatz. Sogar in einer ISO – Norm wurde es definiert, hierbei handelt es sich um die ISO 10 303.

Die Datenmenge im STEP Format ist wesentlich geringer als beispielsweise beim IGES. Dies liegt daran, dass im STEP Format der ganze Körper als ein Volumenelement bearbeitet wird. Die Erfahrung hat gezeigt, dass das Umwandeln aus diesem Format die mit Abstand besten Ergebnisse erzielt.


Die Enstehung des STEP Formats

Um den Austausch und die Archivierung von Produktmodellierungsdaten zu vereinfachen, wurde 1979 in den USA das IGES Format entwickelt. Dieses Format stieß über die Jahre an seine Grenzen, da die Anforderungen rapide zunahmen. Aufgrund dessen wurde von der ISO entschieden, ein international standardisiertes Format mit der Bezeichnung STEP zu entwickeln.

Fordern Sie jetzt Ihren Sofortpreis an
Los geht's
Über fabrikado.com

fabrikado.com ist eine lieferantenunabhängige B2B Internetplattform für Bestellung, Produktion und Lieferung von Metallbauteilen, die neben Kalkulation und Produktionssteuerung zahlreiche Lieferanten über eine Cloud-Lösung anbindet. Das Prinzip fabrikado.com ist angewendete Industrie 4.0.

Kontakt

© 2019 fabrikado GmbH

Menü
Tracking