Selektives Laserschmelzen

Beschreibung

Laserschmelzen, auch selektives Laserschmelzen (SLM) genannt, ist ein generatives Schichtbauverfahren, das zur additiven Fertigung gehört und bei dem ein homogenes Werkstück mit hoher Dichte Schicht für Schicht aus pulverförmigen Werkstoffen ohne Bindern aufgebaut wird. Der pulverförmige Werkstoff ist beispielsweise Stahl.

Das Pulver wird mittels einer Rakel oder Walze auf die volle Fläche einer Bauplattform aufgebracht und die einzelnen Schichten werden durch Ansteuern des Laserstrahls entsprechend der Schichtkontur des Werkstücks schrittweise in das Pulverbett eingeschmolzen. Die Bearbeitung erfolgt vertikal Schicht für Schicht, wobei die Bauplattform immer wieder geringfügig abgesenkt und eine neue Schicht aufgezogen wird. Typische Schichtstärken für alle Materialien sind 15–150 μm. Durch die vom Laser zugefügte Energie schmilzt das Pulver lokal und wird anschließend verfestigt. Das Werkstück wird während seiner Entstehung stets vom umgebenden Pulver, das am Ende des Prozesses einfach abgeklopft und teilweise für den nächsten Lauf wiederverwendet werden kann, geschützt.

Charakteristika

Stabilität beim Selektiven Laserschmelzen Stabilität
Kosten beim Selektiven Laserschmelzen Kosten
Genauigkeit beim Selektiven Laserschmelzen Genauigkeit
Besonderheiten beim Selektiven Laserschmelzen Besonderheit Unterschiedliche Metalle möglich

Materialien

Metalle

Pulver

Beschreibung
  • Edelstahl
  • Aluminium
Dimensionen
  • Max. Länge: 250 mm
  • Max. Breite: 250 mm
  • Max. Höhe: 310 mm
Fordern Sie jetzt Ihren Sofortpreis an
Los geht's
Über fabrikado.com

fabrikado.com ist eine lieferantenunabhängige B2B Internetplattform für Bestellung, Produktion und Lieferung von Metallbauteilen, die neben Kalkulation und Produktionssteuerung zahlreiche Lieferanten über eine Cloud-Lösung anbindet. Das Prinzip fabrikado.com ist angewendete Industrie 4.0.

Kontakt

© 2018 fabrikado GmbH

Menü